Auf der Suche nach einem eleganten Montepulciano d'Abruzzo

Vor einigen Jahren waren wir an der ProWein in Düsseldorf auf der Suche nach einem eleganten Montepulciano d'Abruzzo. Nicht leicht, denn so "wild" die Landschaft ist, aus der diese Weine stammen, so "wild" waren auch die Angebote. Wir wollten schon aufgeben, als unsere Blicke auf vier Flaschen mit auffallend schlichtem Etikett fielen. Giulia di Sipio präsentierte uns ihre Weine mit dem ganzen Stolz und dem erfrischenden Enthusiasmus einer jungen Winzerin. Ihre Weine sind für die Region typisch, doch sie warten mit einer Eleganz und Eigenständigkeit auf, die uns auch heute noch immer beeindruckt.

Montepulciano, wie?

Die gebirgige, zum Meer hin abfallende Region liegt südlich der Marken. Zwei Rebsorten dominieren die Weingegend: die weisse Trebbiano d'Abruzzo und die rote Montepulciano. Der Name führt gerne zur Verwechslung mit dem aus der Toskana stammenden Vino Nobile di Montepulciano. In früheren Jahren waren die Weine der Region eher schlicht und wurden in grossen Massen produziert. In den letzten 20 Jahren hat sich das dank Winzern wie di Sipio stark geändert.

Eine Weinregion mausert sich

Was hat Rocky mit Wein zu tun?

Wenige Kilometer südlich von Pescara zwischen dem Adriatischen Meer und dem Nationalpark der Maiella liegt das kleine Dorf Ripa Teatina auf einer Höhe von 300 m am Rande der Abruzzen. 

Bekannt wurde das Dorf einst als Geburtsort des Boxers Rocky Marciano. Heute ist es in aller Munde wegen des Wein- und Landguts, das aus den lokalen Landweinen der Abruzzen die international gerühmten Montepulciano d’Abruzzo und Trebbiano gemacht hat: die Azienda  Nicola di Sipio. 

Azienda di Sipio

Giulia di Sipio produziert verrückt gute Weine.

Bio-Qualität und the Sound of Music

Tenuta Di Sipio

Contrada S. Stefano, 66010 Ripa Teatina CH, Italien

zu Google Maps

Tenuta di Sipio

Fantastische Weine aus den Abruzzen